df-edv.de > Aktuelles > Nachrichten lesen

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten und Ankündigungen... 

 

  

Synchronisation und Fernzugriff über SkyDrive

2012-05-02 20:49 (Kommentare: 0)

Schon seit längerer Zeit bietet Microsoft mit dem Cloud-Dienst SkyDrive 25 GByte kostenfreie Speicherkapazität und verschiedene Möglichkeiten direkt auf den Onlinespeicher zuzugreifen. Über Microsoft Office, Windows Phone oder iPhone können Dateien direkt auf SkyDrive gespeichert, angelegt und mit Einschränkungen auch online bearbeitet werden. OneNote-Notizbücher können zentral abgelegt und im Team genutzt werden.  

SkyDrive App

Mit der Vorabversion von Windows 8 hat Microsoft schon eine Metro-Design-App für SkyDrive vorgestellt und nun eine App für Windows-PC, Mac und verschiedene Smartphones zum Download vorgestellt.

Installation SkyDrive

Wie auch bei dem beliebten und weit verbreitetem Clouddienst Dropbox ( https://www.dropbox.com/, 2 GByte kostenfrei), wird auf dem PC (oder Mac) ein Dateiordner und ein Systemdienst zur Synchronisation eingerichtet. Alle Dateien und Unterordner in diesem Ordner werden automatisch mit dem Onlinespeicher synchronisiert. So lassen sich auch mehrere PCs und Smartphones auf einem gemeinsamen Datenbestand halten.

Zugriff auf SkyDrive-Ordner

 

Fernzugriff

Microsoft geht hier noch einen Schritt weiter: Wird die sogenannte „Fetch“-Funktion aktiviert, kann über SkyDrive auf einen entfernten PC zugegriffen werden.

Fernzugriff

Dies gilt dann nicht nur für SkyDrive-Ordner, sondern für den kompletten PC mit allen Festplatten und Netzlaufwerken. Voraussetzung ist, dass auf dem entfernten Remote-Computer der SkyDrive-Dienst mit aktivierter „Daten abrufen“-Option gestartet ist. Wer sich nun über den Webbrowser bei https://skydrive.live.com/ mit seiner Windows-ID anmeldet, findet einen Link zu seinem Computer und kann auf Bibliotheken, Festplatten und Laufwerke zugreifen.

Fernzugriff

Die Einführung des Apps hat allerdings auch einen gewaltigen Haken. Der Online-Speicher wird von ursprünglich 25 GByte auf zukünfigt „nur“ noch 7 GByte reduziert. Wer bisher die große SkyDrive-Festplatte genutzt hat, kann allerdings kostenfrei sein „neues“ SkyDrive-Konto erweitern  (ansonsten +20 GB für 8€/Jahr, +50 GB für 19€/Jahr, +100 GB für 37€/Jahr).

Microsoft schreibt hierzu:

„Heute nutzen 99.94 Prozent aller SkyDrive-Nutzer 7 GB oder weniger ihres Speicherplatzes und 7 GB sind genug Platz für mehr als 20.000 Office-Dokumente oder 7.000 Fotos. Weil der aktuelle Grundstamm der SkyDrive-Nutzer eher in Richtung der Power-Nutzer ausschlägt, sind wir überzeugt, dass 7 GB mehr als genug Platz für, da immer mehr Menschen SkyDrive zu nutzen beginnen. [...]

Wir wissen, dass viele von Ihnen sich für einen Dienst angemeldet haben, der 25 GB kostenlosen Speicher angeboten hat. Einige von Ihnen nutzen jetzt bereits mehr als 7 GB. Mit dem heutigen Tag bieten wir allen registrierten Nutzern an, die bereits vor dem 22. April Dateien auf SkyDrive abgelegt haben, auch weiterhin 25 GB kostenlosen Speicherplatz nutzen zu können, ohne dass Sie in der Nutzung der neuen Möglichkeiten eingeschränkt werden. (Für Nutzer, die bereits vor dem 1. April mehr als 4 GB ihres Speicherplatzes belegt haben, haben wir das Upgrade auf 25 GB automatisch durchgeführt, um Komplikationen zu vermeiden.) Sie können sich die kostenlosen 25 GB Online-Speicher zu den genannten Bedingungen unter diesem Link https://skydrive.live.com/ManageStorage sichern.

 

Das App steht für Windows (Vista, Windows 7 und 8, Windows Phone), sowie für Mac (OS X Lion), iPhone, iPad, Andoid, Nokia und Blackberry zum Downlaod zur Verfügung.

Weitere Infos und Download unter: http://www.windowslive.de/Skydrive/blog/post/Uberall-alle-Gerate.aspx

Zurück

Einen Kommentar schreiben

  

mehr Infos

besuchen Sie auch unseren Blog mit Artikeln rund um Office und Windows:

 

blog.df-edv.de